Kontakt    Impressum & Datenschutz    

 

 

Heidi im Theater Oberhausen am 10.12.2018

 

Am 10.12.2018 ist die ganze Schule in das Theater Oberhausen in das Stück Heidi gefahren. Dort durften die Klassen 4a und 4c (meine Klasse) oben sitzen. Das war sehr gut, denn da konnte man gut sehen, was auf der Bühne passiert. Das Stück war interessant, spannend und lustig. In dem Stück ging es um Heidi, ein Mädchen, dass, weil ihre Tante eine neue Arbeitsstelle gefunden hat und ihre Eltern tot sind, zu ihrem Großvater in die Berge geschickt wurde. Als Heidi sich gerade an die Berge und ihren Großvater gewöhnt hat, kommt ihre Tante Dete und schickt sie zu einem an den Rollstuhl gefesseltes Mädchen in Frankfurt. Das Mädchen heißt Klara. Klara und Heidi freunden sich sehr schnell an. Doch bald erleidet Heidi großes Heimweh und wird sofort nach Hause geschickt. Heidi und Klara schreiben sich oft Briefe und bald schon beschließt Klara zu Heidi in die Berge zu fahren. Doch Peter, Heidis Freund in den Bergen, wird eifersüchtig und schiebt Klaras Rollstuhl den Berg hinunter. Doch auf einmal springt Klara auf und kann laufen. Sie ist überglücklich und Peter, Klara und Heidi werden allerbeste Freunde.                                                                                    

Mir hat das Theaterstück Heidi sehr gut gefallen, weil es Spaß gemacht hat den Schauspielern zuzugucken. 

(Eva, 4c)

 

 

Am 10.12.2018 waren wir mit  der ganzen Schule im Oberhausener Theater in der Vorstellung „Heidi“. Als erstes sind alle Klassen ihn die Busse verteilt worden. Dort angekommen sind alle auf ihre Plätze gegangen. Meine Klasse, die 4c, saß auf dem Balkon. In dem Stück wird erzählt wie Heidi zum Großvater kommt, wie sie sich mit Peter anfreundet, wie sie dann nach Frankfurt geht, wie sie dann Klara wieder verlässt, wie Klara dann sehr traurig ist und sie beschließt ihr nach zu gehen und wie Klara wieder laufen kann. Zum Schluss sind wir dann wieder zurück zur Schule gefahren.

Es ist eine witzige Geschichte die ich nur weiterempfehlen kann.

(Elia, 4c)

 

 


Support:
Alfried Krupp-
Schulmedienzentrum